Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
technisches Review : YuXin Timer V2
#1
Hey Leute,

ich hatte mir in Zusammenhang mit folgenden thread mal so einen YuXin Timer V2 bestellt, für 13.49 EUR, das Risiko hielt sich also in Grenzen. Lieferung heute angekommen, ich werde ihn nun nach und nach ausmessen und zerlegen.

Der Timer benötigt zwei AAA Batterien, nach dem Einlegen von zwei NiMH Akkus zeigte sich schon das erste Problem, Display sehr schwach. NiMH Akkus haben eine etwas geringere Nennspannung, das stört kaum kein Gerät, da auch normale Alkali Batterien im Laufe ihrer Entladung unter diese Spannung fallen und die Spannungsregler in der Regel tiefer ansetzen.

Hier aber nicht, Labornetzteil angeschlossen, bei 3 V alles ok, schon ab 2.5 V ist das Display kaum noch lesbar. Das bedeutet, dass der Anwender die Batterien bereits dann wechselt, wenn diese erst die Hälfte ihrer Kapazität verbraucht haben.

Der Verbrauch ist hingegen ganz passabel, im Betrieb maximal 3.1 mA, im Standby (das Gerät hat keinen richtigen Ausschalter) 0.015 mA. Das entspricht ca. 300h Betrieb mit zwei Alkali-Mangan Zellen und ca. 6 Jahre im Standby. Nun ja, durch die Display Thematik dann etwa die Hälfte. Hier fehlt mir der Vergleich zu einem Original Speed Stacks Timer.

  Ubat = 3.0 V Ist= 0.016 mA Iru = 3.1 mA
  Ubat = 2.5 V Ist = 0.015 mA Iru = 2.1 mA

Start, Stopp und Messung funktionieren soweit problemlos. Das Gerät gibt ganz schreckliche Geräusche von sich, es ertönt z.B. ein Applaus beim stopp, das lässt sich zum Glück mit einem Schiebeschalter deaktivieren.


[Bild: YuXin-Timer-V2.jpg]

Ende Teil 1
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste